So schneidest Du ganz einfach Zwiebelwürfel

Zwiebelwürfel wie vom Profi

 

Denk dran: Atme beim Zwiebeln schneiden konsequent durch den Mund!

Nimm ein Brettchen und ein nicht zu großes, sehr scharfes Messer mit Wellenschliff.

Häute die Zwiebel(n) (ggf. unter fließendem Wasser), indem Du die harte, strohartige 1. Haut abpellst. Sehr oft muss die 2. Pelle auch noch runter (wenn diese bereits eingerissen oder vertrocknet ist).  

Der Strunk (das “Pürzel” hinten, wo die “Haare” dran sind) bleibt dran. Schneide den Strunk auf gar keinen Fall ab!

Nun halbierst Du die Zwiebel längs, so dass Du zwei Hälften mit je einem Stück Strunk hast.

Anschließend machst Du einige Längsschnitte in Richtung Strunk, ohne den Strunk zu zerschneiden. (ATME IMMER NOCH DURCH DEN MUND!! 🙂 ).

Wenn Du das geschafft hast, schneide nun feine Streifen quer ab (s. Foto) … und wie von selbst zerfällt der “Abschnitt” in herrlich kleine Zwiebelwürfel. Großartig, nicht wahr?

Das Pürzel schmeißt Du weg.

Gib die Würfel in eine Schüssel, lege einen Teller über die Schüssel und nimm die nächste Hälfte in Angriff. 

Wenn Du die Zwiebeln komplett verarbeitet hast, schnäuze Dir die Nase mit einem Tempo … und jetzt darfst Du wieder normal atmen! Wichtig ist, dass Du keine Zwiebeldämpfe auf die Nasenschleimhaut bekommst, dann musst Du auch nicht weinen.

Gute Anleitung? Dann bitte teile den Beitrag … ich danke Dir!


Kommentar verfassen