Woche 1

Was Du zum Kochen wirklich brauchst

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Deine Videos dieser Woche

Diese Produkte sind von Gabi getestet und sie verwendet sie selbst

Deine Rezepte dieser Woche

Dann fassen wir das mal zusammen:

Um überhaupt irgendetwas zubereiten zu können, brauchst Du auch als absoluter Anfänger eine gewisse Grundausrüstung: 

2-3 Messer, die wirklich schneiden (mein Tipp: Victorinox), 

Brettchen (mein Tipp: 1-2 Flexibretter, 1 festes mit Saftrinne), 

1 Küchenschere (mein Tipp: Die von Zwilling (s. oben), denn meine habe ich schon 20 Jahre und die ist immer noch perfekt), 

1 Küchenwaage (damit Du Mengen abwiegen kannst), 

1 Messbecher (um Flüssigkeiten abzumessen), 

1 sehr gute beschichtete Pfanne mit hohem Rand (z.B. Tefal) und ein kleines, gutes (!!) Topfset. Für den Anfang tut es in der Tat ein sehr gut beschichteter, nicht zu großer Bräter (Tefal, Berndes), in dem Du braten, schmoren und kochen kannst. Und zur Not sogar Brot backen 🙂 ). 

Hilfreich ist ein Häcksler/ Mixer / Stabmixer / Moulinette … oder Du gibst einmal Geld aus und kaufst Dir einen “Mixer mit Kochfunktion”, also eine Prep&Cook, Thermomix oder günstigere Kopien davon (aber denk dran: Hersteller können nicht zaubern, die Qualität und die Möglichkeiten sind bei den Kopien in aller Regel schlechter).  

Du benötigst eine Minimal-Ausrüstung bei Lebensmitteln: Rapsöl, Apfelessig, Senf, Tomatenmark, passierte Tomaten, Salz, Pfeffer (MÜHLE, nicht gemahlen!!), ein paar Gewürze (warte bitte noch die nächste Woche ab, bevor Du was kaufst, denn in Woche 2 geht es sehr intensiv um die Gewürze!), Zucker, Reis und Nudeln. 

 

Deine Aufgabe dieser Woche

Checke Deine Küchenausrüstung: Was hast Du schon, was ist kaputt und was fehlt Dir noch … und was möchtest Du Dir anschaffen.